Hier finden Sie einige Erläuterungen zu den angebotenen Dienstleistungen und Fachbegriffen im Direktmarketing

Wir wollen Ihnen mit dieser Seite zum Nachschlagen kein Direktmarketing-Lexikon anbieten, sondern beschänken uns auf die Begriffe, deren Erläuterung auf den anderen Seiten zuviel Raum einnehmen würde.

Die Auflieferung Ihrer Sendungen, seien es Briefe, Päckchen oder Pakete, erfolgt bei uns schnell und kostengünstig. Wir halten die speziellen Aufliefervorschriften und Partienvorgaben so ein, dass ihnen kein Cent Portoeinsparung im Inland oder Ausland entgeht. 

Die Behälterfertigung ist das Vorsortieren der Sendungen in "sortenreine" Behälter. Es gibt bei der Deutschen Post z.B. Leitregions- und Postleitzahlbehälter. Die sog. Leitregionsbehälter enthalten nur Sendungen einer Leitregion (die beiden ersten Ziffern der PLZ sind gleich), Postleitzahlbehälter enthalten nur Sendungen mit identischer PLZ.
Die Post honoriert das Vorsortieren der Sendungen mit 2% Rabatt auf die Sendungen, die ab einer bestimmten Grössenordnung in Leitregions- und PLZ-Behältern aufgeliefert werden. Diese Ersparnis geben wir natürlich an unsere Auftraggeber weiter.
Ähnlich verhält es sich auch bei der SwissPost und anderen Diensten, die wir in Partien- oder Produkttrennungen beliefern, z.B. beim Zeitungsversand, während Sie als Auftraggeber uns einfach Ihre unsortierten Versandadressen zukommen lassen (s.a. Portooptimierung).

Der Digitaldruck ermöglicht, im Gegensatz zum Offsetdruck, den Druck von Dokumenten in kleinsten Auflagen. Bei digitalen Druckverfahren werden die Druckdaten auf elektronischem Wege mittels Computer auf eine Digitaldruckmaschine übertragen. Bei diesem Verfahren müssen im Gegensatz zum Offsetdruck keine teuren Druckplatten erstellt werden.
Wir setzen für den Digitaldruck die Risographie und den Laserdruck ein, die mit unterschiedlichen Techniken, Geschwindigkeiten und Auflösungen arbeiten.

Bei der Direktadressierung wird die Adresse über schnelle Tintenstrahler direkt auf den Werbeträger, die Postkarte bzw. auf den Umschlag gedruckt.
Diese Form der Adressierung bieten wir in den Formaten DIN lang, DIN C6/5, DIN A6, DIN A5, DIN C5, DIN A4 und DIN C4 an. Sonderformate nur auf Anfrage.

Dubletten sind Adressen, die in Datenbeständen mehrfach vorkommen. Zum Beispiel: Hans Mertens, H. Mertens, Dr. H. Mertens, ... Dubletten werden durch einen Adressenabgleich aussortiert, da sie einerseits unnötige Kosten in Produktion, Datenhandling und Porto verursachen und andererseits den Rückschluss auf eine unzulängliche Datenverarbeitung des Absenders zulassen.

Bei der Dubletteneliminierung werden alle Einzelbestandteile, aus denen sich jede Adresse zusammensetzt (Name, Vorname, Straße etc.), mit den gleichen Bestandteilen anderer Adressen verglichen und doppelte Datensätze entfernt, wodurch die mehrfache Ansprache einer Person oder eines Haushaltes vermieden wird. In der Dublettenprüfung finden wir auch doppelte Daten, die z. B durch unterschiedliche Schreibweise, Verstümmelungen oder Vertauschungen von Adresselementen entstanden sind. Bitte bedenken Sie, dass nicht eliminierte Dubletten bei allen Mehrfacheinsätzen auch mehrfache Kosten produzieren. 

Die Einlieferungsliste ist die von den jeweiligen Diensten vorgeschriebene Aufstellung der genauen Stückzahlen der Massensendungen (Infopost, Postwurfsendungen, Päckchen, Pakete und Auslandssendungen), die den aufgelieferten Sendungen beigefügt wird. Sie ermöglicht auch über individuelle Sendungsnummern das Nachverfolgen der Sendung (=Tracing & Tracking) bei Paketen und Päckchen.

Die Etikettenadressierung ist eine Art, Briefe, Postkarten, Pakete und Päckchen zu adressieren. Die einzelnen Adressetiketten werden entweder von einem Klebeautomaten oder bei kleinen Auflagen auch von Hand auf die Werbesendung geklebt.

Beim Falzen wird ein Papierbogen auf ein kleineres Format gefalzt. Jede Stelle an der gefaltet wird, heißt Falz oder auch Bruch. Das Falzen erfolgt meistens maschinell. Bei Papierstärken ab 160g/m² wird der Bogen am Bruch genutet. Dadurch wird das Reißen und Ausfransen an der Bruchaußenkante vermieden.

Das Falzen bietet Ihnen kreative Möglichkeiten. Hier die bei Mailings häufigsten Standardfalzarten:

Einbruchfalz  Leporellofalz

Wickelfalz  Altarfalz 


Im Idealfall wird der Freimachungsvermerk direkt bei der Produktion der Kuverts im Offsetdruck, Digitaldruck oder zusammen mit der Laserpersonalisierung eingedruckt.

Die Kuvertierung ist das Falzen und Einstecken der unterschiedlichen Bestandteile eines Mailings - Brief, Flyer, Prospekt, Antwortkarte usw. - in einen Umschlag. Diese Verarbeitung wird entweder maschinell oder bei besonderen Anforderungen auch von Hand durchgeführt. Mit besonderen Maschinen sind wir auch in der Lage, flache Gegenstände (max. 3 mm dick) in den Formaten 4 x 5 - 110 x 215 mm einem Anschreiben hinzuzufügen, ohne dass diese auf einem speziellen Träger aufgeklebt sind. Mit dieser Spezialkuvertierung können wir sogar Prospekte kuvertieren, deren Oberfläche mit Sand bestreut ist.

Beim Laserdruck wird für jede Druckseite ein partiell oder vollständig neues Druckbild erzeugt. Der Laserdruck ist somit für personalisierte Dokumente prädestiniert.
Beim 4-Farbdruck ist der 1200-dpi-Laser die kostengünstigste Alternative für bildliche Darstellung in geringeren Auflagen. Unser Spektrum des personalisierten 4-Farbdrucks reicht von Postkarten über Briefe und Aufkleber bis zu Banderolen für Konservendosen, in denen wir z.B. Werbeartikel, Muster, Warenproben oder auch Lebensmittel an Ihre Zielgruppe versenden. Die bedruckbaren Bogenformate reichen von DIN A6 bis 32,5 x 120 cm. Wir bedrucken für Sie Papiere, Selbstklebefolien und Etiketten in den Stärken von 60 bis 300 g/m², auch mit glänzenden Oberflächen. Neu im Programm sind Magnetfolien vom Visitenkartenformat bis zur Größe 450 x 320 mm.

Mailings sind adressierte Werbesendungen, die an eine oder mehrere Zielgruppen im Inland oder Ausland gesandt werden. Sie sind dann am wirkungsvollsten, wenn sie sich in Sprache, Werbebotschaft und optischer Aufmachung diesen Zielgruppen anpassen.
So ist es z. B. sinnvoll, die Zielgruppen Kunden und Interessenten mit gesonderten Anschreiben / Angeboten zu beschicken, da beide Gruppen ein unterschiedliches Verhältnis zu Ihrem Unternehmen haben, auf das im Mailing eingegangen werden sollte. Ziel ist es, den Empfänger der Werbebotschaft in einen Dialog zu "verwickeln". Diese zweiseitige Kommunikation erhöht die Bindung zwischen Absender und Empfänger.

Mit der Personalisierung wird der Empfänger von Direktwerbung durch persönliche Daten wie Name, Titel, Anrede usw. angesprochen. Dadurch erreichen Sie einen hohen Aufmerksamkeitswert für Ihre Botschaft. Je pfiffiger Sie die Personalisierung einsetzen, desto eher ist der Empfänger geneigt, mit Ihnen in Dialog zu treten. Die Personalisierung hat mittlerweile den Bereich des reinen Adressendrucks mit individueller Anrede im Werbebrief verlassen. Gefragt sind kreative Lösungen im Direktmarketing. Knüpfen Sie mit personalisierten Produkten an der individuellen, jahreszeitlichen oder der Bedarfssituation der Zielgruppe an.

Die Portooptimierung ist die Ermittlung des günstigsten Entgeltes für den Postversand im Inland. Bestimmende Faktoren sind dabei die verschiedenen Versandarten wie Päckchen, Brief, Infopost, Warensendung sowie die Verteilung der Adressen im Bundesgebiet. Für die Auslandssendungen führen wir ebenfalls eine Portooptimierung durch, bei der wir in Abhängigkeit von Gewicht und Zielgebiet unterschiedliche Transporteure wie Swiss Post, Spring, UPS, Deutsche Post, etc. miteinander vergleichen, da jeder dieser Dienste für die unterschiedlichen Gewichtsklassen mehr oder weniger Porto verlangt. So ermitteln wir für Sie den Transporteur mit den günstigsten Standardkonditionen bzw. handeln bei größeren Mailings auch Sonderkonditionen für Ihren Versand aus. So kann es sein, dass wir z. B. Ihre 5000 Sendungen, die sich auf 4 Gewichtsklassen verteilen, bei 3 verschiedenen Diensten aufliefern, weil jeder in der speziellen Gewichtsklasse günstigere Konditionen aufweist als seine Mitbewerber.

Postkarten sind eine attraktive Form des Anschreibens, wenn Sie sich mit eine kurzen Botschaft bei Kunden oder Interessenten in Erinnerung bringen wollen, und das nicht nur zu den üblichen Anlässen wie Geburtstage, Ostern oder Weihnachten. Wenn es darum geht, neuen Kontakten einen kurzen Eindruck von Ihrer Leistungsfähigkeit zu vermitteln, ist die Postkarte ein sehr individuell einsetzbarer Transporteur Ihrer Botschaft. Als Bildpostkarte aufgemacht, hat sie oft eine längere Verweildauer als mancher Brief. Sie haben die Wahl zwischen einer Vielzahl von Formaten und Formen.

Das Post-OK ist ein Verfahren, mit dem Inlands- und Auslands-Adressen hinsichtlich der richtigen Schreibweise und Formatierung vor dem Versand geprüft und korrigiert werden können. Inländische Adressdaten werden dabei mit den vierteljährlich neu erscheinenden Leitdaten der Deutschen Post abgeglichen. Unstimmigkeiten zwischen Straße, Hausnummer und dazugehöriger Straßen-PLZ oder zwischen Postfach und Postfach-PLZ bzw. Großkunden-PLZ werden bereinigt. Diese können nämlich die korrekte und verzögerungsfreie Zustellung verhindern. Für Auslandsadressen sind die Verfahren der Adressenkontrolle und -bereinigung viel komplexer. Wir arbeiten hier je nach Aufgabenstellung mit selbsterstellten Korrekturprogrammen oder Softwarelösungen von Drittanbietern.

Die Risographie ist unser kostengünstigstes und schnellstes digitales Druckverfahren. Hier wird mit 600 dpi Auflösung ein Zwischenträger, der sog. Master (max. DIN A3) erstellt, von dem einfarbige Drucke in der Farbe schwarz oder in Schmuckfarben mit einer hohen Geschwindigkeit (128 Seite pro Minute) gedruckt werden. Mindestauflage 20 Exemplare.
Es eignet sich demzufolge hervorragend für Formulare, Faxantworten, Texte mit einfachen Abbildungen (Linie oder gröberes Raster) sowie für eine Vielzahl technischer Dokumente und Broschüren, in denen auf fotografisch genaue Abbildungen mit feinsten Bilddetails verzichtet werden kann. Die so erzeugten Druckseiten können auch später problemlos mit Laserdruckern bedruckt werden, z.B. für Adressierung oder den Eindruck von höher auflösenden Abbildungen in schwarz-weiß oder Farbe.

Serienbriefe sind personalisierte Anschreiben, in denen variable Daten (z.B. Vorname, Name, Anrede, Titel, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Tel.-Nr., Fax-Nr., Codes für Textbausteine für die jeweilige Zielgruppe, Losnummern, etc.) aus einer Datenbank oder Tabelle so in einen Standardtext eingefügt werden, dass daraus ein individuelles Anschreiben wird. Diese Personalisierung kann natürlich auch auf Postkarten, Antwortformulare, Flyer, Prospekte, bzw. auf alle Inhaltsteile eines Mailings angewandt werden.

Unter Zusammentragen verstehen wir die folgerichtige Anordnung der Seiten bzw. Elemente eines Mailings. Maschinell können wir maximal einen C4- oder C5-Prospekt und 10 Anlagen unterschiedlicher Formate in einem Arbeitsgang zusammentragen, die dann en bloque einkuvertiert werden. Für DIN-lang-Mailings liegt die maximale Seitenzahl bei 6 Seiten à 80g/m², da diese noch gefalzt werden müssen und der Umschlagt sonst sperrt.

© 2008 Kubasch:Marketing